Ausgedruckt von http://freudenstadt.city-map.de/city/db/162502013600/besucherbergwerke-im-kreis-freudenstadt

Besucherbergwerke im Kreis Freudenstadt

Bildurheber: Förderkreis Historischer Bergbau e.V. Hallwangen 1995

Hallwanger Bergwerk

Im Dornstettener Stadtteil Hallwangen kann das historische Silber-, Kupfer- und Schwerspatbergwerk "Himmlisch Heer" besichtigt werden. Seit 1996 wird das Bergwerk instand gesetzt und zugänglich gemacht. Dies erfolgt durch die Mitglieder des 1995 gegründeten "Förderkreises Historischer Bergbau Hallwangen e.V." in ehrenamtlicher Tätigkeit. Im Mai 2000 wurde mit einem großen Festakt das Bergwerk „Himmlisch Heer“ offiziell für Besucher eröffnet.

Saison
Anfang Mai - Ende Oktober

Seit einigen Jahren organisiert der Verein das Sommerfest "Nacht der Lichter". Die Hocketse findet vor dem Bergwerkseingang an einem Samstag im Juli statt.


Weitere Informationen:

Bergwerk Hallwangen
Tourist-Information Dornstetten

Bildurheber: Bergbau Schwarzwald



Besucherbergwerk Freudenstadt

Das Besucherbergwerk "Heilige Drei Könige", auch Friedrichs-Fundgrube genannt, bietet interessante Einblicke in die Geschichte und Geologie des Schwarzwälder Bergbaus. An dieser Stelle schlug man bereits seit 1267, wie erstmals urkundlich erwähnt, Silbererz aus dem Berg. Der Bergbau endete um 1730 und erwachte pünktlich zum 400-jährigen Bestehen der Stadt Freudenstadt durch die ehrenamtliche Tätigkeit vieler Helfer wieder zum Leben. Das Besucherbergwerk "Friedrichs Fundgrube" wurde 1999 der Öffentlichkeit übergeben.

Bildurheber: Bergbau Schwarzwald

Der gut gesicherte und ausgeleuchtete Stollen, ist streckenweise nur über Leitern zugänglich und präsentiert seinen Besuchern, besonders auch wissbegierigen Schulkindern, nicht nur einen besonderen Eindruck von den Verhältnissen unter Tage, sondern vermittelt auch einen spannenden Blick in die Bergbaugeschichte des Schwarzwaldes.

Mit dem Silberbergbau erblühte die Stadt für einige Zeit auf, bis Kriege, Pest und Feuersbrünste die Schwarzwald- stadt immer wieder zum Neuanfang zwangen. An den Silberbergbau in Freudenstadt - vor allem Schwerspat und Silber wurden gefördert - erinnert heute das Besucher- bergwerk.

Die Temperatur liegt bei 8° c und die Luftfeuchtigkeit zwischen 95 bis 98% r.F. Das Besucherbergwerk kann in mehreren Besichtigungs- und Schwierigkeitsstufen befahren werden. Es empfiehlt sich zum Besuch eine warme Jacke und für die Begehung über Leitern festes Schuhwerk. Helme werden vom Besucherbergwerk-Team gestellt.

Öffnungszeiten: Mai bis Oktober Samstag, Sonn- und Feiertage von 14 bis 17 Uhr
Gruppenführungen auf Anfrage auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich.

Eingang hinter dem Facharztzentrum, Straßburger Straße 57

Weitere Informationen:

Ferien-in-freudenstadt

Freudenstadt Tourismus, Marktplatz 64, 72250 Freudenstadt | Tel 07441/864-730 | Fax 07441/864-777 | E-Mail: touristinfo@freudenstadt.de

Weitere Bergwerke in der Umgebung:
Besucherbergwerk Grube Wenzel in Oberwolfach (Kupfer, Eisenerz, Blei, Silber)

Bergwerk Grube Clara in Wolfach | Mineralienhalde) z.Zt. das letzte, noch aktive Bergwerk im Schwarzwald

MiMa: Mineralien und Mathematikmuseum in Oberwolfach

Karten & Stadtpläne
In der Region suchen